News

Legenden der Luftfahrt zu Gast am Wolfgangsee

By August 9, 2019 No Comments

Legenden der Luftfahrt zu Gast am Wolfgangsee

Das Event „Living Legends of Aviation Awards“ lockte auch dieses Jahr wieder hochkarätige Gäste an den schönen Wolfgangsee, um Persönlichkeiten aus der Luft- und Raumfahrt für ihre großartigen Leistungen zu ehren. Unter den Stars des Abends befand sich auch eine „alte Bekannte“: In Aluminiumoptik glänzte die neue SW-51 Mustang, ein maßstabsgetreuer 70% Nachbau der legendären P-51 Mustang.

Am 20. Juli 2019 jährte sich die Mondlandung zum 50. Mal – passender könnte das Datum für den europäischen Ableger der weltbekannten Veranstaltung „Living Legends of Aviation Awards“ am wunderschönen Wolfgangsee nicht gewählt sein. Jedes Jahr werden in elitärem Rahmen bedeutende Größen aus der Luft- und Raumfahrt für ihre herausragenden Leistungen geehrt und ausgezeichnet. Das 2004 von Jerry Lips in Beverly Hills gestartete internationale Top-Event konnte bislang Bekanntheit weit über die Luftfahrtbranche hinaus erreichen: Tom Cruise, Harrison Ford und Morgan Freeman sowie Elon Musk und Sir Richard Branson besitzen bereits eine der begehrten Auszeichnungen.
Inmitten der malerischen Kulisse aus Wasser- und Bergpanorama bot das Event Resort scalaria eine eindrucksvolle Bühne für diese hochkarätige Veranstaltung. Neben Persönlichkeiten aus der Sport-, Tech- und Startup-Szene waren auch diverse Hollywoodgrößen und Wirtschaftsbosse vor Ort. Schirmherr und Host des Abends war kein geringerer als John Travolta, der selbst absoluter Fliegerfan ist und den Spirit in sich trägt. Auch dieses Jahr kamen acht neue Preisträger hinzu, die für ihre bahnbrechenden Entwicklungen und hervorragenden Leistungen geehrt wurden.

PRÄSENTATION DER SW-51 MUSTANG
Schon am Eingang zum Seegarten neben dem roten Teppich erwartete ein Star die Besucher der Veranstaltung: die SW-51 Mustang, mitunter meistfotografiertes Motiv des Abends, zog die Blicke auf sich und präsentierte sich in einer vollendeten Reinkarnation der legendären P-51 Mustang. Als wahre Legende der Luftfahrt durfte sie hier freilich nicht fehlen. Die ScaleWings Aircraft GmbH dankt dem Veranstalter für diese besondere Gelegenheit, das gelungene Projekt in diesem gebührenden Rahmen vorstellen zu dürfen. „Die überwältigende Wertschätzung der angesehenen Gäste zeigt, dass unsere Leidenschaft und unermüdliche Arbeit, ein einzigartiges und faszinierendes Flugzeug zu kreieren, selbst den Nerv erfahrenster Luftfahrtprofis trifft“, so Hans Schwöller, CEO und Designchef von ScaleWings.

Die SW-51 Mustang ist eine maßstabsgetreue, kleinere Nachbildung der P-51 Mustang, mit neuester Technologie an Bord, extrem leicht durch ihre Voll-Carbon-Bauweise und gespickt mit zahlreichen ScaleWings-Innovationen. Nach diesem fulminanten Produktlaunch kann die SW-51 Mustang ab sofort direkt beim Hersteller geordert werden. ScaleWings befindet sich aktuell im deutschen Zulassungsverfahren für die leichte 600kg-MTOW-Version. Diese soll in den Kategorien „Ultralight“ und „Light Sport Aircraft“ mit Rotax-Motoren angetrieben werden. Zu einem späteren Zeitpunkt wird auch ein 700- bzw. 1.200kg-Experimental-Kit verfügbar sein. Das besondere Erlebnis für Kunden: Im hauseigenen Build-Your-Legend-Center kann bei Bedarf an Platz oder Know-How der Bausatz gemeinsam mit leidenschaftlichen und versierten Technikern zusammengebaut werden. Damit das Flugzeug in Aluminiumoptik eine persönliche Note erhält, ist die individuelle Lackierung im Preis inbegriffen.

BEFLÜGELT IN DIE ZUKUNFT
Bekocht wurden die geladenen Gäste, Preisträger und Wirtschaftspartner wie Airbus, BMW, FACC, Flying Bulls und Red Bull von Michelin Sterne-Koch Anthony Sarpong. Höhepunkt des Abends war eine Flugshow mit historischen Flugzeugen, Kunstfliegern, Helikoptern und Fallschirmspringern. Die Flying Bulls boten dabei eine großartige Show zu live Orchestermusik gemeinsam mit internationalen Künstlern und Artisten auf einer Wasserbühne im Wolfgangsee. Zum glitzernden Abschluss leuchteten 100 Drohnen vom Himmel, umrahmt von einem atemberaubenden Feuerwerk mit Lasershow. Beflügelt und erfasst von dem Gebotenen wurde der Abend dazu genutzt, Zukunftstrends der Raum- und Luftfahrt ausführlich zu diskutieren. So ergriffen auch die Schöpfer der neuen SW-51 Mustang die Gelegenheit zum Netzwerken, um ihre visionären Vorhaben zu besprechen und Kontakte zu knüpfen, die eine Erweiterung des Tätigkeitsbereichs in Amerika im darauffolgenden Jahr ermöglichen sollen.

Leave a Reply

Datenschutz

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden oder klicken auf Einstellungen.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Einstellungen

Einstellungen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier: Datenschutz.

Zurück